Tiernotruf: 0151 21 44 62 69
Seite wählen

Tierrettung Vorpommern Greifswald e.V.

Tiernotruf:

0151 21 44 62 69

Angebot Tierrettung

Beratung am Telefon und vor Ort

Unter unserer Notrufnummer 0151 21 44 62 69 sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar. Wir beraten Sie am Telefon bezüglich Hilfe zur Selbsthilfe für Ihr Haustier und beantworten alle Fragen, wenn Sie ein geschwächtes oder verletztes Wildtier gefunden haben. Bei Bedarf schicken wir Ihnen einen unserer Einsatzfahrer zur Übernahme des Falls.

Erste Hilfe

Bei allgemeinen tiermedizinischen Notfällen von Haus- und Wildtieren und im Speziellen z.B. nach Verkehrsunfällen, Bränden oder in Situationen, in denen die Besitzer aufgrund der Schwere des Notfalls überfordert sind und ihr Tier nicht selbstständig transportieren können, leisten unser RTW- T und/oder die zuerst am Einsatzort eintreffenden First Responder Erste Hilfe. Die Ausstattung des RTW-T erlaubt medizinische Transporte zu Tierärzten oder Tierkliniken unter ständiger Überwachung der Vitalwerte, Sauerstoffgabe bei Bedarf und medikamentöse Erstversorgung in Absprache und auf Anweisung eines Tierarztes oder einer Tierärztin.

Transport

Nach der Sicherung und Erstversorgung von Tieren vor Ort ist oft ein Transport zum Tierarzt und in geeignete Pflegestellen nötig. Wir haben den Überblick über diensthabende Tierärzte und fahren verletzte Tiere in die jeweiligen Praxen. Wir stehen in Kontakt mit einem professionellen Netzwerk aus Pflegestellen, welche Tiere kurz- und langfristig aufnehmen und versorgen. Bei Haustieren ist dabei das Ziel die erfolgreiche Vermittlung in ein neues Zuhause auf Lebenszeit und bei Wildtieren die Auswilderung zurück in den artgerechten natürlichen Lebensraum.

Unterstützen von FFW, RD, POL, OA, Veterinäramt und UNB

Wir unterstützen verschiedene Behörden und Organisationen, wenn es um Einsätze mit Tieren geht. Die Leitstellen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei können uns jederzeit anfordern. Wir sind für die stets unkomplizierte Unterstützung seitens der Kolleginnen und Kollegen dankbar.

Das Veterinäramt ruft uns oft zur Unterstützung bei Sicherstellungen von stark vernachlässigten und verwahrlosten (manchmal auch verletzten) Haustieren, wo eine Tierwohlgefährdung auf Grundlage des Tierschutzgesetzes vorliegt. Gleichzeitig informieren wir das Veterinäramt bei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, sowie im Verdacht von Vogelgrippe und Schweinepest und besprechen das weitere Vorgehen.

Sicherung von Fundtieren

Sie vermissen Ihr Haustier? Melden Sie sich bei uns! Wir veröffentlichen die Suchmeldung auf unserer Facebookseite und halten Ausschau nach Ihrem Vierbeiner. Sie haben ein Tier gefunden? Wir kommen gerne vorbei, schauen nach einem Chip und besprechen gemeinsam mit Ihnen und dem zuständigen Ordnungsamt das weitere Vorgehen.

Sie möchten einem herrenlosen Tier ein schönes, neues, artgerechtes Zuhause auf Lebenszeit schenken? Dank unseres professionellen Netzwerkes an Tierheimen, Pflegestellen und Tierpensionen finden wir für Sie den perfekten Begleiter.

 

Rettung Großtier

Bei tiermedizinischen Notfällen von Pferden nutzen wir spezielles Hebegeschirr, um die oftmals stark geschwächten und auf der Seite liegenden Tiere im tierrettungseigenen Pferdeanhänger oder dem Privatanhänger der Besitzer zum Tierarzt, die Tierklinik oder Notunterkünfte zu transportieren. Dabei wird oftmals die Hilfe der Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehren benötigt, welche regional von uns im Bereich Großtierrettung Pferd ausgebildet werden.

Rettung Rehkitze, Drohnen, Suchhunde

Im Zeitraum von Mitte Mai bis Ende Juni legen die Rehkitzmütter ihre neugeborenen Kitze gerne in hohem, blickdichten Gras ab. Um zu vermeiden, dass die Jungtiere den Mäharbeiten der Bauern zum Opfer fallen, suchen wir die Felder mit einer Drohne mit Wärmebildkamera ab. Danach werden die Kitze eingehaust, um ihr Überleben zu sichern. Die Drohnenstaffel kommt auch bei Sucheinsätzen von entlaufenen Hunden oder Pferden zum Einsatz. Je nach Situation schicken wir vorbereitend oder ergänzend unsere Suchhunde in die Spur.

Präsentation und Information

Grund zum Feiern gibt es im Jahresverlauf viel. Wir bekommen Einladungen von unseren Kooperationspartnern, Geschäften, Schulen, Gemeinden, Feuerwehren etc.. Wir werden gebeten uns mit einem Stand, den Einsatzfahrzeugen und Infomaterial zu präsentieren. Gern geben wir Auskunft über die Arbeit der Tierrettung und beantworten Fragen vor Ort.

Wie kann ich unterstützen?

Dose für Spenden

Sie haben ein Geschäft, ein Restaurant, einen Stand oder eine andere Möglichkeit, um eine unserer Spendendosen aufzustellen? Melden Sie sich gerne bei uns und wir bringen Ihnen eine Spendendose vorbei.

Mitglied werden

Es besteht die Möglichkeit einer passiven und aktiven Mitgliedschaft. Die passive Mitgliedschaft kostet 50 Euro im Jahr und geht mit keinen aktiven Aufgaben im Tierrettung Vorpommern Greifswald e.V. einher. Die aktive Mitgliedschaft kostet 30 Euro im Jahr und setzt aktives, ehrenamtliches Engagement je nach zeitlichen, räumlichen und persönlichen Ressourcen in den Einsatzbereichen des Tierrettung Vorpommern Greifswald e.V. voraus. Erfahrung im Umgang mit Tieren erforderlich! Einsatzbereiche sind:

Einsatzfahrer (PKW Führerschein u. Auto erforderlich, Alter: 18 bis 65 Jahre, Wohnsitz in einem Einsatzgebiet: Anklam, Greifswald, Insel Usedom, Uecker Randow)

Pflegestelle (Gespräch  Pflegestellenbeauftragte erforderlich)

Drohnenstaffel (Führerschein Drohne erforderlich)

Mitwirkung auf Veranstaltungen

Social Media

 

 

 Mitgliedsantrag   Vereinssatzung

 

 

 

 

 

 

 

Spendenkonto

Tierrettung Greifswald e.V.

IBAN: DE 68 1505 0500 0102 1004 70

Sparkasse Vorpommern

PayPal

  tierrettung-greifswald@web.de

Unser Team

Unsere Partner

Unser Jahr 2023

Einsätze

 

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation, kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.

Mahatma Gandhi